Events

Unisport Events

Das Unisport-Zentrum organisiert im Laufe des Jahres zahlreiche Events, die zum Mitmachen und Zuschauen einladen. Hierzu zählen u.a. die Hochschulsportschau, TU meet & move, der Nikolauslauf und diverse interne und deutsche Hochschulmeisterschaften.

Deutsche Hochschulmeisterschaften Snowboard und Freeski 2016

In diesem Jahr hat der Allgemeine Deutsche Hochschulsportverband (adh) zusammen mit der TU Darmstadt die Deutschen Hochschulmeisterschaften Snowboard und Freeski, die vom 12. – 19. März 2016 in altbewährter Tradition parallel zum UniChamp im schneesicheren Snowpark von Les Deux Alpes ausgerichtet!

Im schneesicheren Skigebiet von Les Deux Alpes wurden in einem der besten Snowparks der Alpen die Deutschen Hochschulmeister und Hochschulmeisterinnen Snowboard und Freeski 2016 gekrönt!

Ausgetragen wurden die Wettkämpfe in den Disziplinen Slopestyle und Ski-/Boardercross. Die Halfpipe Wettbewerbe mussten wetterbedingt vorab abgesagt werden.

Die Ergebnisse könnt ihr Euch hier ansehen.

Nikolauslauf 2015

Ergebnisse

High Speed

Männer

1. Perleth, Sven
2. Buss, Keijo
3. Bergen, Christoph

Frauen

1. Schott, Sarah
2. Lensch, Dorothee
3. Werner, Viktoria

Low Speed

Männer

1. Müller, Peter Andreas
2. Li, Yunbo
3. Seier, Maximilian

Frauen

1. Brandl, Melanie
2. Wowra, Karoline
3. Halloin, Aline

Gesamtergebnisse Einzelläufer

Bestes Kostüm

Germatter, Henriette

Bestes Team

1. IWARS – Running Rebels
2. SV 1911 Traisa – 1
3. SV 1911 Traisa – 2

Alle Teamergebnisse

TU meet & move 2015

Am 10. Juni fand das alljährliche Campusfest statt. Hier findet ihr alle Ergebnisse der Sportveranstaltungen auf einem Blick:

Ergebnisse  
Ultra-Marathon
  1. Sportstudis
  2. Mountainbike-Unigruppe TU
  3. IAP Jogger
komplette Ergebnisliste
Uni-Olympiade
  1. Zahlräder (360+50)
  2. Office Fresh Up (310+20)
  3. ISM+D (280+0)
  4. Stahlbau (230+40)
  5. Erasmus (230+0)
  6. Erasmus II (190+0)
  7. FS UmGeBaut (160+10)
 
World Soccer Cup
  1. Tadschekistan
  2. Jugoslawien
  3. Papua-Neuginea
 
Fischerstechen
  1. die Klosterfrauen
  2. die Standhaften

IHM Beach-Handball
  1. Grandes Cojones
  2. ImPoSand
  3. Leck die Otz
 
IHM Beach-Volleyball
Herren
  1. Tobias Böring / Christopher Spannring
  2. Stefan Harnisch / Peter Seiz
  3. Marian Peters / Jonas Groth

Mixed
  1. Jenny Conrad / Stefan Harnisch
  2. Andrea Petre / Jörn Freiwald
  3. Katrin & André Hoffmann
Damen
  1. Katrin Hoffmann / Jenny Conrad
  2. Hannah Kraffczyk / Nataliya Rusakova
  3. Annika Becker / Elena Häußler
 
IHM Streetball
  1. Allstars
  2. Hoop Nation
  3. Gut und aussehend
 
IHM Volleyball
  1. Senioren Team Newream
  2. Fantastic Six
  3. Monis Armee

IHM Headis
  1. Alex Stahl
  2. Fabian Müller
  3. Marc Wrona
 
Kabathlon
  1. Valentin Korn
  2. Nikolai Herzog
  3. Frederik Silber
 

Hochschulsportschau 2015 – Vielfältig und Kurzweilig

Ob Parkour, Mojastre oder Improvisationstheater: Wer sich unter diesen Sportarten bislang nur wenig vorstellen konnte, der hatte bei der Hochschulsportschau die Möglichkeit, sich selbst ein Bild davon zu machen.

Parkour zeigte eindrucksvoll auf die Filmmusik von „Aladin“, wie Hindernisse auf eine andere Art und Weise zu überspringen sind. Tänzerinnen der Bauchtanzgruppe erzeugten auf „Arielle die Meerjungfrau“ mit kleinen Hüftbewegungen große Wirkungen, die Stepptanzgruppe „Tapperware“ faszinierte mit tanzenden Schornsteinfegern und „Marry Poppins“ das Publikum. Nicht weniger anspruchsvoll waren die Tanzperformances von Mojastre, Jazz-Dance, dem klassischen Ballett , Street- und Breakdance, Rock 'n Roll und Capoeira.

Wie gewohnt auf hohem Niveau präsentierten sich die Turner, Trampolinspringer und die zwei Damen der Rhythmischen Sportgymnastik.

Was alles mit einem Seil möglich ist, zeigte die von Sonja Breuning und Hannah Kehr geleitete Ropeskipping Gruppe auf eine Musik von „Winnie the Pooh“. Das begeisterte Publikum belohnte den Auftritt mit tobendem Beifall.

Fantastisch auch das Improvisationstheater der Gruppe „KursFormChaos“, das sich auf Stichwortzuruf hin zum großen Vergnügen des Publikums mal eben eine komplette Handlung aus dem Ärmel schüttelte und in nicht einmal mehr drei Minuten einen neuen Wald Disney Film kreierte.

Als Highlight des Abends kann zweifelsohne die Choreographie der Akrobatikgruppe gesehen werden, die auf eine Musik aus dem Zeichentrickfilm „Findet Nemo“ die Besucher auf eine Reise in die Unterwasserwelt mitgenommen hatte.